Rote Bete Burger

  • 140 min
  • Fleischgericht
Video anschauen

Rote Bete Burger

Always look on the pink side of life... ­čÄ­襌
Wir möchten den diesjährigen Tag des Fastfoods mit einem ganz besonderen Rezept zelebrieren. Unsere pinken Burger sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken besonders lecker!

Zutaten

Buns

  • 250 ml Rote Bete Saft
  • 42 g frische Hefe
  • 3 EL warme Milch
  • 2 EL Zucker
  • 450 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 4 EL ungesalzene Butter
  • 2 Eigelbe f├╝r die Glasur
  • schwarzer Sesam

Patties

  • 600 g Rinderhackfleisch
  • 2 Rote Bete Knollen vorgegart
  • 4 Bl├Ątter gr├╝nen Salat
  • eine gr├╝ne Chilischote
  • 3 EL Sonnenblumen├Âl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 3 EL R├Âstzwiebeln
  • eine rote Zwiebel

Zubereitung:

Buns

  • Den Rote Bete Saft und die Milch in ein Gefäß geben.
  • Zusammen mit der Hefe und dem Zucker 15 Minuten vorgehen lassen.
  • Nun das Mehl zusammen mit dem Salz und der Butter in einen Behälter geben.
  • Zusammen mit der Hefe-Wasser-Masse mit den Knethaken eines Handrührgerätes zu einem glatten Teig verrühren.
  • Abgedeckt an einem warmen Ort 1 Stunde gehen lassen. Der Teig sollte sich verdoppelt haben.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen.
  • Nun jeweils eine kleine Teigmenge (Größe einer Mandarine) mit gemehlten Fingern zu einem kleinen Kreis formen und auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.
  • Bitte genug Abstand zwischen den Teiglingen lassen, da diese noch einmal aufgehen.
  • Die Buns mit einem Handtuch abdecken und noch einmal 20 Minuten gehen lassen.
  • Nun die Buns mit dem verquirlten Eigelb bestreichen und den Sesam darauf streuen!
  • Die Buns ca. 20 Minuten goldgelb backen und auskühlen lassen.

Patties

  • Das Hackfleisch zu Patties formen und zusammen mit dem Sonnenblumenöl in einer Pfanne scharf von beiden Seiten anbraten.
  • Die Rote Bete in dünne Scheiben schneiden.
  • Den Salat waschen und eventuell zupfen.
  • Nun die Buns aufschneiden mit der Mayonnaise bestreichen und mit allen restlichen Komponenten belegen.

Tipp vom Chefkoch:

Geht natürlich auch mit gekauften Buns :)